Überhitzung bringt über 50 Kinder samt Betreuer in Gefahr

DRK Webzeitung.deÜber 50 Kinder und Betreuer waren am Dienstag gegen 18 Uhr Anlass für einen Großeinsatz der Rettungskräfte in einem Feriencamp in Eggermühlen (Landkreis Osnabrück). Die 120 Rettungskräfte, Ärzte und Feuerwehrleute rückten zu diesem Einsatz aus um die Kinder und Betreuer zu versorgen. Die Diagnose war Überhitzung.

Weiterlesen...

Waldbrandgefahr in Deutschland erreicht höchste Warnstufen – darauf sollten Sie achten

Waldbrand Entstehungsbrand (Quelle: wiki commons user Tilo)Die bereits länger anhaltende Trockenheit und die extrem hohen Temperaturen der letzten Tage haben dafür gesorgt, das in Teilen von Deutschland, im Hinblick auf die Waldbrandgefahr die höchsten Warnstufen erreicht werden. Im Südwesten Deutschlands werden häufig  die höchsten Temperaturen erreicht was dazu führt, das gerade in diesen Regionen die Waldbrandgefahr auch am höchsten ist. Doch auch im Norden sollte man sich vorsichtig Verhalten wenn man die Wälder betritt. Auch hier hat die Hitze und Trockenheit dafür gesorgt, das Warnstufe III und teils sogar Warnstufe IV auf der fünfstufigen Warnstufenleiter erreicht werden. Seit beginn des Monats Juli ist in List auf Sylt noch nicht ein Tropfen Regen gefallen. So sind die Böden ausgetrocknet und das Laub, Reisig und Gestrüpp in den Wäldern kann sich spielend leicht entzünden. Oftmals reicht schon eine kleine Glasscherbe die achtlos weggeworfen wurde um mit Hilfe der Sonne ohne fremdes Zutun das brennbare Material zu entzünden. Die Scherbe wird dabei zum Brennglas, mit dessen Hilfe Temperaturen erreicht werden, die für die Entzündung ausreichen.

Warnhinweise beachten und für andere Mitdenken

Weiterlesen...

Weibliche Mücken stehen auf Biertrinker – Achtung hier lauert Stichgefahr

Stechmücke (Quelle: wiki commons user Pete DeVries)Im Gegensatz zu vielen Frauen stehen weibliche Mücken unter anderem auf biertrinkende Männer. Und in diesem Jahr ist die Stichgefahr aufgrund der hohen Populationszahlen der nervigen Plagegeister besonders groß. Dies liegt an den extrem feuchten Tagen des Frühsommers. Wenn man weiß nach welchen Kriterien sich die Mücken ihr Opfer aussuchen, dann kann man schon einiges dafür tun, nicht in das Beuteschema der Insekten zu passen. Wie auch andere Insekten sind Mücken in der Lage selbst auf große Entfernungen steigende Kohlendioxid Werte wahrzunehmen. Dies ermöglichen den Insekten Sensoren, die an derer Mundwerkzeugen untergebracht sind. Da Tiere und Menschen beim Ausatmen CO2 ausstoßen, können die nervigen Plagegeister auf diese Art und Weise ihre Opfer ausmachen. All diejenigen die Beispielsweise Bier getrunken haben, atmen mehr Kohlendioxid aus als Menschen die kein Bier zu sich genommen haben.

Kohlendioxid als Lockstoff für Mücken

Weiterlesen...

8 Baderegeln für den Sommer die Ihr Leben schützen können

Endlich. Es ist soweit. Der Sommer ist da und die Temperaturen steigen, also ab in die Fluten. An Schleswig-Holsteins Küsten, Flüssen und Seen tummeln sich wieder große und kleine Wasserratten in ihren Ferien. Der Badespaß birgt jedoch auch immer wieder Gefahren in sich. Gerade die Sommerhitze macht nicht nur das Baden gefährlich. Auch an Land gilt es sich einiges zu beachten um seine Gesundheit bei der Hitze zu schützen. Die Wasserwachten appellieren daher an die Badebegeisterten einige lebenswichtige Baderegeln zu beachten

.Unsere 8 Baderegeln für die heiße Jahreszeit

Weiterlesen...

Gefährliche Insekten - Wahrheiten und Unwahrheiten zum Thema - Teil I

Hummel an Kornblume (Quelle: wiki commons user brunswyk)Gerade im Sommer werden Sie immer wieder zur Plage und können einem das schönste Freizeitvergnügen vermiesen – Insekten. Insbesondere um Zecken, Bienen, Hummeln, Hornissen oder Mücken gibt es fast ebenso viele Halbwahrheiten und Gerüchte, wie es Exemplare dieser Tiere gibt. Dieser Artikel soll helfen, einige Unwahrheiten und Wahrheiten zu diesem Thema ins rechte Licht zu rücken. Ein Beispiel ist hier die irrige Annahme, dass Hummeln nicht in der Lage sind zu stechen. Doch weit gefehlt, auch Hummeln verfügen über langen und dicken Stachel, mit dem sie zum Zwecke der Verteidigung zustechen können. Allerdings gelten Hummeln nicht als Angriffslustig sondern nutzen ihre „Waffe“, den Stachel, nur dann, wenn sie sich angegriffen oder in die Enge getrieben fühlen. Stiche von Hummeln sind sehr schmerzhaft.

Mücken, hier hilft auch kein Knoblauch gegen Stiche

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Ihr eigenes Stadt-/Infoportal