Kolumnist der "New-York-Times" bezeichnet Deutschland als Schmarotzer

Paul KrugmanDer einflussreiche amerikanische Ökonom und Nobelpreisträger Paul Krugman hat sich kürzlich in seiner Kolumne in der „New-York-Times“ auf die Deutschen und ihre Export-Politik eingeschossen. Er beschimpft die die Deutschen sogar als Schmarotzer auf Kosten der Nachbarländer, weil die Deutschen jedes Jahr immer wieder deutliche Exportüberschüsse erzielen. Weiter meinte er, dass wir gerne empört seien und uns mit Vorliebe in der Opferrolle sehen.

Weiterlesen...

Lebensgefahr beim Einkauf - Angestellter von Bananenspinne gebissen

BananenspinneEs kommt immer wieder vor und es kann jeden treffen. Ein ganz normaler Einkauf im Supermarkt kann zur Lebensgefahr werden. Immer wieder passiert es, dass sich in einer Bananenstaude ein unliebsamer „Gast“ eingeschlichen hat. Die Bananenspinne. Erst im letzten Monat wurde ein Angestellter eines Supermarktes in Baden-Württemberg von einer Bananenspinne gebissen. Jetzt musste das Haus einer Kundin in London ausgeräuchert werden.

Weiterlesen...

Kassel: Forscher entschlüsseln Manuskript aus dem 18. Jahrhundert über Geisterbeschwörung

manuskriptEigentlich schenkte die Forscherin Brigitte Pfeil dem Buch keine besondere Aufmerksamkeit. Die Handschrift schien weder geheimnisvoll noch mysteriös zu sein. Auch die Handschriftenforscher schenkten dem alten Buch keine besondere Bedeutung. Nun fanden sie heraus, das dieses Manuskript Zaubersprüche und Formeln zur Geisterbeschwörung.

Weiterlesen...

19-jähriger als Wandergeselle auf Weltreise

Marcel FrahmDer Zimmermann Marcel F. Aus Eggebek im Norden Schleswig-Holstein ist nicht wirklich aufgeregt. Seit Sonntag ist nun als Wandergeselle auf der Walz. Er darf für genau drei Jahre und einem Tag seinem Zuhause nicht näher als 50 Kilometer kommen. Nur Krankheiten oder Todesfälle im engsten Familienkreis erlauben es ihm diese Regel zu unterbrechen.

Weiterlesen...

Neue Kameratechnik erhöht Heilungschancen bei Krebspatienten

FluoreszensFür die Chirurgen sind sie kaum und sogar überhaupt nicht zu erkennen, wenn sie einen Krebstumor bei einem erkrankten Patienten entfernen. Es ist derzeit kaum möglich die winzigen Krebsnester des bösartigen Gewebes zu entfernen, weil sie für den Arzt einfach nicht zu erkennen sind. Eine neue Technik kann da jetzt helfen, den Krebstumor vollständig entfernen zu können.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Ihr eigenes Stadt-/Infoportal