Der Norden bringt sich in Sicherheit - Sturmtief „Xaver“ ist auf dem Vormarsch

xaverDie Schulen in den betroffenen Kreisen in Nordfriesland und Schleswig-Flensburg haben zum Schutz der Kinder am heutigen Donnerstag und morgigen Freitag geschlossen. Auch die Universität in Flensburg hat sich entschlossen, keine Vorlesungen zu geben. Der Nachfolger des Sturmtiefs „Christian“ soll zwar nicht ganz so heftig ausfallen, jedoch wird  er deutlich mehr Gefahr mit sich bringen.

Weiterlesen...

Deutsches U-Boot aus dem 2. Weltkrieg vor Indonesien entdeckt

U 168Archäologen aus Indonesien haben das U-Boot U 168 auf dem Meeresgrund welches von einem holländischen U-Boot 1942 versenkt wurde, entdeckt. Die Forscher haben insgesamt 17 Skelette lokalisiert. Auch Geschirr, Gebrauchsgegenstände aus dem Alltag der Besatzung und Nazi-Relikte aus dem „Dritten Reich“ wurden entdeckt.

Weiterlesen...

Pentagon bezahlt deutsche Universitäten für Forschungsprojekte

Uni MarburgHochschulpolitikern des deutschen Bundestages ist diese Tatsache scheinbar nicht bekannt gewesen. Jetzt werden diese Kooperationen heftig kritisiert. „Hochschulen sind staatliche Einrichtungen. Wenn sie anderswo irgendwo Drittmittel einwerben, Kooperationen eingehen, dann hat die Öffentlichkeit das Recht zu erfahren, mit wem sie kooperieren. Was wird gemacht und wie viel Geld fließt,“

Weiterlesen...

Plastiktüte macht Saugglocke und Geburtszange überflüssig

Geburt TueteIm Jahr 2012 waren nahezu 40 Prozent aller Geburten sogenannte Problemgeburten. Um die werdende Mutter und das Baby zu schützen werden in diesen Fällen Kaiserschnitt, Saugglocke oder Geburtszangen angewandt. Kaum vorstellbar, aber ein argentinischer Automechaniker bekam die Idee, das Baby doch mit einer Plastiktüte auf die Welt zu holen. Eine Flasche Wein brachte ihm diese bahnbrechende Idee.

Weiterlesen...

Hamburg: Kein Asylbewerberheim in Randgemeinde – Trick des Gemeinderates?

Appel GemeinderatDie kleine Gemeinde Appel im Landkreis Hamburg/Harburg sollte 53 Flüchtlinge in einem ehemaligen Seniorenwohnheim unterbringen. Nach Aussage des Bürgermeisters der 450-Seelen-Gemeinde sind das zu viele. Der Beschluss eines Bebauungsplans der Gemeinde hat die Pläne des Landkreises Harburg, der das Seniorenheim zu einer Unterkunft für die Asylbewerber herrichten wollte, jedoch verhindert.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Ihr eigenes Stadt-/Infoportal