Wieder gefährlicher Fund am Ostseestrand – Mann erlitt schwere Verbrennungen

phosphorImmer häufiger werden die Berichte über teils lebensgefährliche Restbestände an Munition aus dem zweiten Weltkrieg. Jetzt wurde ein 67-jähriger mit schwersten Brandverletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert. Er dachte bei einem Spaziergang am Strand einen Bernstein gefunden zu haben. Seine Entdeckung entpuppte sich als lebensgefährlich.

Nun, da die nach dem 2. Weltkrieg versenkten Granaten und Torpedos nach und nach beginnen zu verrosten, wird die Gefahr an den Stränden der Nord- und Ostsee immer größer. 

Sprengwollenfund im November 

Bereits im November letzten Jahres haben Spaziergänger am Strand der Ostsee, nördlich von Kiel, hochgiftige Sprengwolle, die im zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde und zum Ende des Krieges einfach in der Nord und Ostsee versenkt wurde gefunden. Allein der Hautkontakt mit dem giftigen Stoff ist schon hochgradig gefährlich. In dem aktuellen Fall fand der 67-jährige keinen Bernstein sondern Phosphor. Er steckte den vermeintlichen Bernstein in die Tasche, wo sich das Phosphor durch die Wärme entzündet hat. Seine Kleidung begann zu brennen und der Mann erlitt Verbrennungen dritten Grades. Den Aussagen der Klinik nach ist er jedoch außer Lebensgefahr. 

LKA sperrt Strandabschnitt 

Das Landeskriminalamt hat den Strand vorsorglich sperren lassen. Der Kampfmittelräumdienst sucht den Abschnitt nach möglichen weiteren Bestandteilen von Kriegsmunition aus dem 2. Weltkrieg ab. Phosphor ist selbstentzündlich und auch im Meer unbegrenzt beständig. Brennender Phosphor lässt sich nicht mit Wasser löschen und ist, vom äußeren Erscheinungsbild her, dem Bernstein sehr ähnlich. In diesem Zusammenhang weist das LKA nochmals darauf hin, die am Strand angespülte Munitionsreste gefährlich sind und keinesfalls berührt oder gar mitgenommen werden sollte. Bei einer Entdeckung verdächtiger Gegenstände sollte sofort die örtliche Polizeibehörde kontaktiert werden.  

Zusätzliche Informationen

Ihr eigenes Stadt-/Infoportal