Nur nichts sagen – Wenn Banken um Milliarden kämpfen

GeldscheineWie der Bundesgerichtshof im Oktober diesen Jahres entschied, sind die Bearbeitungsgebühren, die von den Kunden für Kredite gezahlt worden sind unzulässig. Bis Ende diesen Jahres verjähren bereits die ersten, aus diesem Urteil, rechtmäßigen Forderungen der Kunden und diese gehen leer aus. Die Devise der Banken: „ Nur nicht großartig darüber reden“.

Weiterlesen...

„Sylt-Shuttle“ soll Konkurrenz bekommen

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister, Reinhard Meyer, lässt derzeit prüfen, die Autozugverbindung von Niebüll nach Westerland auf Sylt für andere Unternehmen zu öffnen. So wird weiter ernsthaft geprüft, ob die stillgelegten Gleise von Flensburg auf die Nordsee-Insel wieder reaktiviert werden sollen.

Weiterlesen...

Einfach unsichtbar - Harry Potter lässt grüßen

Die Kunst der Tarnung bis hin zur Unsichtbarkeit. An diesem Projekt wird bereits seit mehreren Jahren unter Einsatz höchster Technologie gearbeitet. Inspiriert durch den Tarnumhang Harry Potters haben Forscher der University of Rochester eine Möglichkeit entwickelt, Dinge durch relativ einfache Materialien einfach unsichtbar zu machen.

Weiterlesen...

Durchbruch im Kampf gegen den Krebs

KrebszellenDie 50-jährige Stacy Erholtz aus dem US-Bundesstaat Minnesota war an einem multiplen Myelom erkrankt. Eine der vielen tödlichen Krebserkrankungen. Sie greift das Knochenmark an und verbreitet sich rasant schnell im Körper. Schon nach kurzer Zeit war auch Stacy´s Körper mit Metastasen überwuchert. Sogar auf ihrer Stirn bildete sich ein Tumor. Jetzt ist die Frau frei von Krebs und geht regelmäßig zur Nachsorge.

Weiterlesen...

WHO schlägt Alarm – Bakterien können bald wieder Menschen töten

Klebsiella pneumoniaeWie die WHO am vergangenen Mittwoch in Genf mitteilte, können harmlose Infektionen, kleine Verletzungen oder leicht heilbare Erkrankungen wieder zum Tode führen. Grund sei eine starke und vor allem globale Zunahme der Resistenzen von Bakterien gegen Antibiotika. Wie die WHO weiter mitteilte, handelt es sich nicht mehr nur um eine Befürchtung, sondern ist bereits überall auf der Welt zu beobachten.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen

Ihr eigenes Stadt-/Infoportal